Mal richtig abschalten!


Mitfahrangebot im grünen Bus zur Anti-Atom-Demo in Berlin

Die Grünen im Kreis Höxter beteiligen sich am 05. September an der Großdemonstration gegen Atomkraft und bieten dazu eine Mitfahrgelegenheit im Bus ab Höxter an. „Die letzten Pannen in Krümmel haben wieder deutlich gemacht: Sicher ist bei Atomkraftwerken nur das Risiko“, sagt Herbert Falke, Kreisverbandssprecher der Grünen.

 

„Die Bundestagswahl am 27. September ist auch eine Abstimmung über die Zukunft des Atomausstiegs.“ In der nächsten Legislaturperiode müssten planmäßig allein sieben alte Reaktoren wie Biblis und Brunsbüttel vom Netz gehen müssten. „Schwarz-Gelb aber will das Ende des Atomkonsenses, die Laufzeiten verlängern und Schrottreaktoren wie Krümmel weiter am Netz lassen“, macht Herbert Falke deutlich.

 

In diesem Sommer waren teilweise gleich sieben der 17 deutschen Atomkraftwerke gleichzeitig vom Netz gegangen, ohne dass dies die Stromversorgung im Land beeinträchtigt hätte. Im Gegenteil exportierte Deutschland selbst zu diesem Zeitpunkt noch Strom. „Die Atomkraft ist verzichtbar. Sie blockiert stattdessen Investitionen in erneuerbare Energien“, so Herbert Falke weiter.

 

Bereits im Herbst 2008 hatten Anti-Atom-Bewegung und Grüne zu Tausenden gegen das geplante Endlager in Gorleben demonstriert und so auf die Atommüllproblematik hingewiesen, ein Thema, das durch die Vorgänge im Versuchsendlager Asse weiter an Aktualität gewonnen hat.

 

Der grüne Bus nach Berlin fährt am Samstag, den 05. September, um 6.45 Uhr vom Hof der Firma Risse, Zur Lüre 54, in Höxter ab. Die Rückkehr ist für ca. 23 Uhr vorgesehen. Für die Mitfahrt wird ein Kostenbeitrag von 20 Euro (10 Euro ermäßigt) erhoben.

 

Anmeldungen telefonisch unter 05271 / 951070 oder per E-Mail unter gruene.kv.hoexter(at)t-online.de mit Angabe des Namens und der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse für etwaige Rücksprachen. Bei der Bildung von Fahrgemeinschaften zur Anreise bis Höxter sind die Grünen gerne behilflich. PKW können auf dem Gelände der Busfirma abgestellt werden.

27.08.09  LR

 

 


Infos zur Fahrt

Abfahrtsort:
Höxter, Gelände des Busunternehmens Risse, Zur Lüre 54

Anfahrt:
aus Richtung Westen und Süden: über die B 64/83 Höxter umrunden; an vierter Ampelkreuzung rechts ab (Gewerbegebiet „Zur Lüre“); immer der Straße nach bis zum Ortsausgang; dort auf der rechten Seite befindet sich die Firma „Risse Reisen“; PKW-Stellplätze sind dort ausreichend vorhanden

Abfahrzeit:
Samstag, 05. September, 06.45 Uhr
(bitte pünktlich sein!)

Aufenthalt Berlin:
Ankunft ca. 12 Uhr, Nähe Hauptbahnhof; Beginn des Demonstrationszugs um 13 Uhr; Ziel: Brandenburger Tor; Hauptkundgebung dort um ca. 15 Uhr; Abfahrt 18 Uhr
nähere Infos dazu unter: www.anti-atom-treck.de

Rückkehr:
ca. 23 Uhr, Höxter

Kostenbeitrag:
regulär 20 Euro, ermäßigt 10 Euro (kostendeckend wären 30 Euro pro Person)

Anmeldung:
per Telefon oder E-Mail unter Angabe des Namens und einer Kontaktmöglichkeit für etwaige weitere Abstimmungen (Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse); uns stehen 20 Plätze zur Verfügung (nach der Erfahrung der Gorleben-Demo müssten diese Plätze ausreichen; einen weiteren Bus dürften wir so kurzfristig nicht mehr chartern können)
Kontakt: Telefon: 05271 / 951070  E-Mail: gruene.kv.hoexter(at)t-online.de

Mitfahrgelegenheit bis Höxter:
aus dem gesamten Kreisgebiet gibt es Interesse an einer Teilnahme; gerne sind wir bei der Bildung von Fahrgemeinschaften bis Höxter (und zurück) behilflich

Transparente u. ä.:
Demo-Erfahrene wissen es: es macht viel mehr her, wenn man nicht nur sich selbst, sondern Transparente, Plakate oder ausgefallene kreative demonstrative Botschaftsträger mitbringt und mit demonstrieren lässt; also: der Stauraum eines Reisebusses ist groß und wird in diesem Fall nicht durch Koffer und Reisetaschen belegt sein…

Verpflegung:
gibt es am Rande der Demo sicherlich reichlich

URL:http://gruene-hoexter.de/service/archiv/mitteilungen/2009/bus-zur-anti-atom-demo/