Trauer um Christa Vennegerts

 


Mit Bestürzung und tiefer Trauer haben die GRÜNEN in Ostwestfalen-Lippe die Nachricht vom Tod von Christa Vennegerts, die nach schwerer Krankheit am 5. März in Berlin gestorben ist, aufgenommen.


Christa Vennegerts war von 1995 bis 2001 Regierungspräsidentin in Detmold und hat als erste Frau in diesem Amt wichtige Impulse gesetzt. Sie hat sich engagiert für die Stärkung der Region OWL in NRW eingesetzt und die Entwicklung einer modernen Behörde in besonderem Umfang geprägt.


Weit über die Grenzen unserer Partei hinaus, wurde ihre offene, temperamentvolle und den Menschen zugewandte Persönlichkeit geschätzt. Den Naturschutzverbänden war sie eng verbunden und der mittelständischen Wirtschaft von OWL war sie eine anerkannte Partnerin mit der wichtige Projekte vorangetrieben werden konnten.

 

Ihr Engagement war immer von der Erkenntnis geleitet, dass Umweltschutz und die Bewahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen eine wichtige gesellschaftliche Verpflichtung auch jenseits ökonomischen Kalküls ist. Sie hat damit wesentlich dazu beigetragen, dass Ökologie ein Querschnittsthema in OWL geworden ist.

 

Christa Vennegerts hat sich um OWL als Region in besonderem Maße verdient gemacht. Wir behalten sie in dankbarer und ehrender Erinnerung. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten ihrem Mann und ihrer Familie.

 

Helga Lange
Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/ Die GRÜNEN im Regionalrat Detmold

 

Sigrid Beer MdL
Vorsitzende des Bezirksverbandes Bündnis 90/ Die GRÜNEN OWL

 

Britta Haßelmann MdB - Ute Koczy MdB

 

Andreas Wiebe Regierungspräsident a. D. Regierungsbezirk Detmold

 

17.03.2010

URL:http://gruene-hoexter.de/service/archiv/mitteilungen/2010/trauer-um-vennegerts/