Bildungskonferenz für den Kreis Höxter mit Ministerin Sylvia Löhrmann
Am 2.12.2011 wird über die Zukunft der Bildungslandschaft im Kreis Höxter beraten

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, die SPD und die GRÜNEN laden ein zu einer kreisweiten Bildungskonferenz mit Ministerin Sylvia Löhrmann am Freitag, den 2. Dezember 2011, ins Städtische Gymnasium Bad Driburg.

 

GEW-Vorsitzender Eberhard D. Gäse führt dazu aus: „Im Kreis Höxter verändert sich schon seit Jahren, bedingt durch die erheblichen Auswirkungen des demographischen Wandels, die Schullandschaft: Grundschulen mussten zusammengelegt oder geschlossen werden. Hauptschulen werden auslaufen oder sind bereits mit Realschulen zur Verbundschule verschmolzen. Ja selbst Gymnasien stehen auf einmal auf der Kippe.“

 

Mit dem Schulkonsens NRW zwischen CDU, GRÜNEN und SPD sind neue Handlungsmöglichkeiten mit der Errichtung von Sekundarschulen oder Gesamtschulen gegeben, die untere Klassengröße bei Grundschulen wurde wieder auf 15 Kinder gesenkt, und das neue Gesetz zur Inklusion wird sowohl auf die Förder- als auch auf die Regelschulen tiefgreifende Auswirkungen haben.

 

Roger van Heynsbergen, Vorsitzender der SPD im Kreis Höxter, weist darauf hin, dass dies alles auf der Bildungskonferenz sach- und fachkompetent mit Ministerin Sylvia Löhrmann und anderen Fachleuten bedacht und diskutiert werden soll.

 

So wird Professor Hans-Martin Lübking, Leiter des pädagogischen Institutes Villigst, ein Forum zu den Möglichkeiten und Chancen längeren gemeinsamen Lernens ausrichten, Schulleiter berichten über Erfahrungen mit dem neuen Abitur in 9 Jahren und über neue Ansätze veränderter Schulstrukturen. Zudem wird es in einem Forum um die Übergänge von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen gehen und gibt es Informationen darüber, wie aus Real- und Hauptschulen, bzw. aus einer Verbundschule eine Sekundar- oder Gesamtschule wachsen kann. Ein weiteres Forum beschäftigt sich mit den Chancen gemeinsamen inklusiven Lebens und Lernens.

 

Herbert Falke, Kreisvorsitzender der GRÜNEN, erläutert: „Wir wollen ein möglichst breites Spektrum der Themen bieten, die uns in den nächsten Jahren im Kreis Höxter beschäftigen werden. Dies soll ohne ideologische Färbungen auf rein sach- und fachlicher Ebene geschehen, damit die Akteure im Bereich Bildung und auch die Eltern die Chance haben, sich gut und kompetent zu informieren.“

 

Anmeldung und Programm

 

Anmeldungen zur Bildungskonferenz werden erbeten bis Dienstag, den 30.11.2011, unter gruene.kv.hoexter[at]t-online[dot]de oder per Telefon unter 05271-951070.

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und endet gegen 18.15 Uhr. Sie können wählen zwischen fünf Fachforen. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung das Forum an, an dem Sie gerne teilnehmen möchten, sowie eine zweite Option.

 

Das genaue Programm steht zum Herunterladen zur Verfügung:

 

URL:http://gruene-hoexter.de/service/archiv/mitteilungen/2011/einladung-zur-bildungskonferenz/