09.08.2020

Jenseits grüngefärbter Lippenbekenntnisse

GRÜNE befragen Bürgermeisterkandidaten

Welche Vorstellungen und Konzepte haben die Bürgermeisterkandidaten in Höxter für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt? Die GRÜNEN in Höxter haben den Bewerbern um das Amt des Bürgermeisters jetzt Fragen zu zentralen Zukunftsthemen vorgelegt.

„Die Bürgermeisterkandidaten sollen öffentlich zu grünen Anliegen Stellung beziehen“, nennt Angelika Paterson, Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Höxter, das Ziel der Aktion. „Damit wollen wir einen wichtigen Beitrag im Bürgermeisterwahlkampf leisten. Durch die Antworten sollen Unterschiede deutlicher werden. Das kann eine wichtige Entscheidungshilfe für die Wählerinnen und Wähler sein, insbesondere für jene, denen ökologische und soziale Anliegen am Herzen liegen.“

Grüne Themen haben mittlerweile einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert, ergänzt Ludger Roters, Fraktionssprecher und Kandidat der GRÜNEN. Kein ernstzunehmender Bürgermeisterkandidat kann auf entsprechende Wahlaussagen verzichten. „Wir versuchen mit unseren Fragen herauszuarbeiten, in wie weit vordergründig grüne Absichtserklärungen der Bewerber mehr sind als reine Lippenbekenntnisse. Gründen sie auf fundierten Kenntnissen, geht es um echte Überzeugungen, gibt es tragfähige Konzepte, die auch im Widerstreit der verschiedenen Interessen zu nachhaltigen Lösungen führen können?“, formuliert Ludger Roters den Anspruch an die Antworten.

„In dieser Corona-Zeit ist eine öffentliche Befragung vor großem Publikum nicht machbar“, erläutert Angelika Paterson. „Deshalb haben wir uns für diesen schriftlichen Weg entschieden, um dennoch die Öffentlichkeit zu erreichen und den Wählerinnen und Wählern eine Orientierung geben zu können.“

Folgende Fragen stellen die GRÜNEN an die Bürgermeisterkandidaten:

1) Zurzeit sind die Menschen in Höxter wegen der Atommüll-Pläne für Würgassen sehr beunruhigt. Wir Grünen in Höxter lehnen die Planung für ein zentrales Bereitstellungslager nach derzeitigem Sachstand ab. Wie ist Ihre Position zu dem Vorhaben und welche Möglichkeiten und Wege sehen Sie als Bürgermeisterkandidat, um zu einer für alle akzeptablen Lösung zu kommen?

2) Wir Grünen stehen unter anderem für den weiteren Ausbau von erneuerbaren Energien. Noch immer sind enorme Potenziale in Höxter ungenutzt. Welches sind Ihre konkreten Ziele in diesem Bereich, auch in Bezug auf die Windenergie?

3) Ein weiteres wichtiges Thema für uns Grüne ist die Angebotserweiterung umweltverträglicher Mobilität in unserem ländlichen Raum, insbesondere für junge Menschen, für Ältere und für Menschen mit Behinderungen. Ihre Ideen zu diesem Punkt sind uns wichtig.

4) Die Planung der Landesgartenschau ist trotz Corona-Beschränkungen in vollem Gange. Welche Ideen können Sie beisteuern, um die Nachhaltigkeit und eine möglichst hohe Bürgerbeteiligung sicher zu stellen?

5) Ökologie bei der Entwicklung der Stadt war uns Höxteraner Grünen immer ein besonderes Anliegen. Welche Möglichkeiten einer umweltfreundlichen Stadtgestaltung sehen Sie, die die städtische Attraktivität und die Nachhaltigkeit von Projekten steigern?

6) Die Förderung des Standortes Höxter als attraktiver Wohn- und Arbeitsort für junge Familien liegt uns Grünen sehr am Herzen. Dies ist unter dem Aspekt des demographischen Wandels eine wichtige Aufgabe des neuen Bürgermeisters. Welche gewinnbringenden Vorstellungen haben Sie dazu für unsere Stadt?

7) Auch wenn die Zahl der geflüchteten Menschen in unserem Stadtgebiet zurzeit überschaubar ist, sollten wir die Notwendigkeit im Auge behalten, neue Asylsuchende aufzunehmen. Integration bleibt auf Dauer eine Aufgabe für unsere Stadt. Bitte erläutern Sie uns Ihre Überlegungen zu dieser Herausforderung.

8) Welche weiteren Zukunftsaufgaben sehen Sie in unserer Stadt? Bitte benennen Sie diese und stellen Lösungsaspekte vor.

9) Wer als Bürgermeister einer Stadt erfolgreich tätig sein will, muss Visionen bezüglich der Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger und mit ihnen mitbringen, aber auch für die Gestaltung von Arbeits- und Entscheidungsstrukturen innerhalb der Verwaltung und für die Zusammenarbeit mit den Parteien. Uns interessieren Ihre Konzepte und Ideen diesbezüglich.

10) Sie haben sich zur Wahl gestellt, weil Sie sich für dieses Amt als geeignet betrachten. Bitte machen Sie uns plausibel, welche dafür notwendigen Qualifikationen Sie mitbringen und warum Sie besonders geeignet sind.

 

 

URL:http://gruene-hoexter.de/start/einzelansicht-mitteilungen/article/jenseits_gruengefaerbter_lippenbekenntnisse/