BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

DIE GRÜNEN IM KREIS HÖXTER


AKTUELLES

WILLKOMMEN!


Politik lebt vom Mitmachen! Schön, dass du Interesse an unserem Angebot gezeigt hast.

Über deine Nachrichten, Meinungen und Anregungen freuen wir uns.

Bitte nimm doch Kontakt mit uns auf, wenn du mithelfen möchtest den Kreis Höxter etwas GRÜNER zu gestalten.

Mehr dazu findest du unter dem Punkt Mitmachen. Wir freuen uns auf dich!

Bereit, weil ihr es seid!

#HXgoesGreen #GreenTeamHX

Weitere Berichte aus dem Kreis Höxter

Beitrag suchen

Nationalpark-Bürgerbegehren erreicht Zielmarke

Jede weitere Unterschrift hilft - Übergabe für den 5.2. geplant

26.01.24 –

 

Die Akteure des Bürgerbegehrens „Ja! zu unserem Nationalpark Egge“ haben auf dem Weg, in der Region einen Nationalpark zu etablieren, ihr erstes Ziel erreicht. „Wir haben die Zielmarke von 5806 übertroffen“, freut sich Initiator Benedikt Rasche, der mit vielen Unterstützern im Kreis Höxter selbst Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt hat. Auch bei widrigen Wetterbedingungen waren viele Engagierte unterwegs, um die Menschen in direkten Gesprächen für den erstmals im Kreis Höxter durchgeführten Prozess eines Bürgerbegehrens zu gewinnen.

 

„Viele Bürgerinnen und Bürger sind auch selbst aktiv geworden und haben privat Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt“, erklärt Burkhard Beinlich, der gemeinsam mit Benedikt Rasche und Ulrich Kros am 5. Februar die Listen an den Kreis überreichen wird.

 

„Wir werden bis Ende Januar engagiert weitersammeln, damit am Ende ein klares Signal für den Nationalpark in unserer Region steht. Deshalb hilft jede weitere Unterschrift. Wir wollen die 8000 erreichen - das sind etwa 7% der Wahlberechtigten im Kreis Höxter“, betont Ulrich Kros.

 

„Vom Andrang und den positiven Rückmeldungen bei den Sammelaktionen sind wir überwältigt. Anfangs hatten wir Bedenken, die Zielmarke wegen der Weihnachtszeit und des schlechten Wetters nicht erreichen zu können“, berichtet Benedikt Rasche. Die Helferinnen und Helfer trotzten aber den eisigen Temperaturen, Wind und Regen. „Wir danken allen Beteiligten, dass dieses Ergebnis trotz der eher widrigen Umstände so klar ist“, ergänzt Beinlich, der mit dem möglicherweise folgenden Bürgerentscheid im späten Frühjahr rechnet.

 

Zuvor wird das Thema „Nationalpark Egge“ noch einmal im Kreistag beraten. Sollte der im Oktober 2023 von der CDU, UWG, FDP und AfD gefasste Beschluss, dass sich der Kreis Höxter nicht um einen Nationalpark Egge auf Staatswaldflächen bewerben soll, erneut bestätigt werden, dann haben die für die Kommunalwahl wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger des Kreis Höxter (über 16 Jahre alt und wohnhaft im Kreis) in einem Bürgerentscheid selbst die Wahl, ob sie einen Nationalpark befürworten.

 

Um die Entscheidungsfindung auf Faktenbasis zu erleichtern, werden nun noch diverse Informationsveranstaltungen organisiert. Das Bündnis ist überzeugt, dass eine informierte Bevölkerung am Ende mehrheitlich “Ja” zu dieser einmaligen Chance für die Region und die Natur sagt.

 

Unterschriften können noch bis zum 31. Januar postalisch eingereicht werden oder bei den Sammelstellen abgegeben werden. Infos gibt es unter www.nationalparkegge.de.

 


Aktuelle Termine

2024 Februar Heute

Cyberangriffen zeige ich die Rote Karte!

Informationsabend mit der Verbraucherberatung NRW Cyberangriffe auf private Nutzerkonten beim Online-Einkauf oder beim Online-Banking nehmen zu und werden immer [...]

Mehr

GRÜNE NRW


GRÜNE DE

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>