BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

DIE GRÜNEN IM KREIS HÖXTER

Büro ohne Atomstrom


„Wir haben den Ausstieg gemacht!“ Das Büro der Grünen in Höxter arbeitet in Zukunft ohne Atomstrom.

 

„Der Wechsel des Stromanbieters war ganz einfach“, berichtet Fraktionssprecher Ludger Roters. Auf der Homepage

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.atomausstieg-selber-machen.de

seien vier Anbieter zu finden, die ihren Strom ohne Atomkraft erzeugen und strenge ökologische Kriterien erfüllen. „Wir haben die Angebote mit unserer jüngsten Jahresstromrechnung verglichen und dann den für uns passenden Anbieter ausgewählt“, erläutert Roters.

 

Die Grünen wissen, dass sie nicht die ersten sind, die ihren persönlichen Atomausstieg in die Tat umgesetzt haben. Aber sie wissen, dass der Weg vom Wollen zum Tun manchmal unerklärlich lang ist. „Deshalb ermutigen wir alle Menschen, die den Atomstrom ablehnen, diese Haltung auch umzusetzen“, betont Ratsmitglied Martina Fahlbusch. „Es ist ganz leicht.“

 

Und in absehbarer Zeit werde sich der Wechsel zum Strom aus regenerativen Energien auch finanziell rechnen. Davon sind die Grünen überzeugt.


28.06.07