BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

DIE GRÜNEN IM KREIS HÖXTER

Grüne sehen sich bestärkt:
Marktplatzumbau ist nicht gewollt


Auf breite Ablehnung stoßen die Pläne zur Umgestaltung des Marktplatzes in Höxter. Das ist das Ergebnis der Befragung der Marktbesucher, die die Grünen am Samstag durchgeführt hatten.

Sparsame Lösung

 

„Fast ausnahmslos wird der hohe Kostenaufwand kritisiert, der in keinem vernünftigen Verhältnis zum angestrebten Ergebnis der Umgestaltung stehe“, fasst Ludger Roters, Fraktionssprecher der Grünen die Meinungsäußerungen zusammen. „Dabei ist es durchaus so, dass Änderungswünsche bestehen.“ Am häufigsten werde bemängelt, dass es zu wenig Angebote für Kinder und Familien gebe. Auch sei zu wenig Grün vorhanden. „Die Bürgerinnen und Bürger sprechen sich aber klar für eine sparsame Lösung aus, die gezielt die benannten Defizite behebt.“ Sie hätten kein Verständnis für die vorgesehene Planung, in der für viel Geld ein rotes Betonpflaster durch ein graues ersetzt werde.

 

Vielmehr zeigten sich die Bürgerinnen und Bürger im Wesentlichen zufrieden mit dem Marktplatz, wie er sich gegenwärtig darstellt. Er funktioniere gut und beziehe seinen Reiz vor allem durch das gesellige Marktgeschehen. Der Marktplatz werde zwar nicht als schön empfunden. Das läge aber weniger an dem Platz selbst als vielmehr an den ihn prägenden Gebäuden. Daran ändere aber der kostspielige Umbau nichts.

Marktplatz funktioniert

 

„Bemerkenswert ist, dass die Nutzerinnen und Nutzer des Marktes viele Vorschläge haben, das für den Umbau des Marktplatzes vorgesehene Geld sinnvoller einzusetzen“, macht Ludger Roters auf ein weiteres Ergebnis der Umfrage aufmerksam. Offenbar teile die Bevölkerung die Einschätzung der Grünen, dass es in Höxter viele wichtigere und dringlichere Aufgaben gibt, als den Marktplatz umzugestalten. Als häufigster Wunsch wurde genannt, das Geld für die Schulen zu verwenden.

Deutliches Ergebnis der Umfrage

 

„Mit dieser eindeutigen Resonanz haben wir nicht gerechnet“, zeigt sich Ludger Roters, Fraktionssprecher der Grünen positiv überrascht. „Unsere Umfrage am Samstag war zwar nur eine kleine Stichprobe. Ihr Ergebnis aber ist eindeutig: Es gibt eine breite Unterstützung für unsere Position, die Angebote für Kinder auf dem Marktplatz zu verbessern, im übrigen aber das Geld anders zu verwenden. Und das heißt offenbar nicht nur für uns Grüne: in die Schulen zu investieren.“

 

Wer am Samstag keine Gelegenheit hatte, seine Meinung zum Umbau des Marktplatzes zu äußern, kann dies im Büro der Grünen in der Westerbachstr. 34 nachholen.

 


15.10.08, LR