BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

DIE GRÜNEN IM KREIS HÖXTER

Bäume sind schützenswert

27.10.22

Die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Höxter begrüßt den Bürgerantrag auf Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung. Zur Unterstützung des Anliegens haben sie einen Entwurf erarbeitet, der als Diskussionsgrundlage dienen kann.

 

„Die Bedeutung von Grün sowie insbesondere von Bäumen ist unstrittig. Der Schutz der Bäume und Hecken ist von allgemeinem Interesse und ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen. Das Bewusstsein dafür ist in den letzten Jahren noch einmal deutlich gestiegen“, stellt Fraktionssprecher Ludger Roters den Zusammenhang dar. „Bäume sind wichtig für die Lebensqualität in unserer Stadt. Sie sorgen für einen wohltuenden Ausgleich des Kleinklimas insbesondere im bebauten Umfeld. Um die Folgen des Klimawandels abzumildern und für das Konzept der Schwammstadt sind sie unerlässlich.“ Darüber hinaus sind sie Lebensraum und Nahrungsquelle für die Tierwelt. Viele gute Gründe, sich für den Erhalt der Bäume einzusetzen, etwas für ihre Wertschätzung zu tun und sie zu schützen und zu pflegen.

 

„Dass alte wertvolle Bäume auch auf Privatgrundstücken grundsätzlich nur aus zwingenden vernünftigen Gründen gefällt werden, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Dass ein schützenswerter Baum auch einen Schutzstatus erhält, ergibt sich schon aus dem Gedanken des Grundgesetzes. Dort heißt es bekanntermaßen: `Eigentum verpflichtet, sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen´“, argumentiert Fraktionsmitglied Volker Bertram.

 

Die bevorstehende Landesgartenschau biete einen sehr guten Anlass, jetzt dieses Anliegen in die Tat umzusetzen, finden die GRÜNEN. „Mit unserem Entwurf haben wir uns an der Mustersatzung des Städte- und Gemeindebundes sowie an bestehenden Satzungen orientiert“, erläutert Volker Bertram. Er wünscht sich eine sachbezogene Diskussion und am Ende der politischen Beratung eine Entscheidung für die Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung in Höxter.

Kategorie

Ortsverband Höxter